Apnoe-Tauchtraining

Beim Apnoe Tauchtraining kommt es nicht darauf an neue Rekorde aufzustellen, es dient vor allem deiner eigenen Sicherheit durch das Festigen und Verbessern der erlernten Fertigkeiten.

 

Das Training bringt verschiedene positive Effekte fürs Gerätetauchen mit sich. Mit dem Training wollen wir erreichen, dass sich die Unterwasser-Motorik verbessert, vor allem die Beinmuskulatur gekräftigt und die Kraftausdauer gesteigert wird. Als weitere Effekte stärken wir unsere Atemmuskulatur, unsere Psyche, die Stresstoleranz und damit Erhöhen wir unsere Panikschwelle. Gerade die letzten Punkte sind für den Gerätetaucher hauptsächlich in Notsituationen unter Wasser von großer Bedeutung.

 

Wichtig beim Tauchtraining ist nicht unbedingt das Weiter, Tiefer und Länger, sondern das "Wie habe ich mich gefühlt"? Konnte ich mich entspannen, war die Strecke (oder wollte ich) zu viel? Man ist nicht jeden Tag gleich gut drauf, man darf sich auch eingestehen nicht so weit, so lang wie beim letzten Mal unterwegs gewesen zu sein. Wichtig ist, dass man entspannt die Zeit unter Wasser verbracht hat.

Der Kurs beinhaltet einen Mix verschiedener Übungen zur Verbesserung der aeroben, anaeroben und psychischen Kondition und Leistungsfähigkeit sowie der Kenntnisse über die Technik der Bewegungsformen im Wasser.

 

Zur Vorbereitung auf die Tauchübungen ist die Entspannung des Körpers und Dehnung der Atemmuskulatur essentiell. Daher werden mit den Kursteilnehmern Strategien erarbeitet, die zu einer deutlichen Leistungssteigerung bei den durchgeführten Übungen führen, allein durch gute Vorbereitung. Die Yoga-Vollatmung bietet eine gute Möglichkeit, den Körper im ganzen zu beruhigen und wird auch im professionellen Bereich angewendet.

 

In der Regel läuft eine Trainingseinheit wie folgt ab: Nach einer kurzen Aufwärmphase werden verschiedene Übungen aus dem Bereich des aeroben Ausdauertrainings durchgeführt. Schwerpunkt liegt zunächst auf der Schwimm-, Flossen- und Tauchtechnik. Werden die Übungen technisch sauber durchgeführt, wird der Schwerpunkt zugunsten des Leistungszuwachses verschoben. Übungen unter anaeroben Bedingungen werden gebündelt in einer der Unterrichtseinheiten behandelt. Spielerische Übungen mit hohem Spaßfaktor halten die Atmosphäre im Kurs locker und stärken den Teamgeist der Gruppe. Die Übungen werden durch den Kursleiter so angepasst, dass den Kursteilnehmern eine gesunde Abwechslung zwischen Übungen nach der Dauermethode mit variabler oder kontinuierlicher Intensität sowie nach der Intervallmethode angeboten wird.

 

Da auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll, werden viele Konditionsübungen auch in Form von Spielen oder spielerischer Übungen angeboten. Wer kann schon einer Runde 3 Gewinnt, Schnick-Schnack-Schnuck oder Tankstelle am Beckenboden widerstehen?

 

Ob als Teams gegeneinander oder als ein großes Team (zusammen gegen die Herausforderung), ein Mix dynamischer, vielfältiger Übungen nach modernsten didaktischen Methoden macht jede Trainingseinheit zu einem wahren Erlebnis und hilft, das Wohlbefinden und die Sicherheit bei zukünftigen Tauchgängen zu fördern.