Tauchexkursion 2013

Die Exkursion der Taucher des Hochschulsports ging in diesem Jahr zu den Medas-Inseln, genauer gesagt in das kleine Örtchen L`Estartit vor den Illes Medes.

Die Inselgruppe liegt ca. 1 km vor dem spanischen Festland und gilt als das beste Tauchrevier im gesamten Mittelmeer. Die Anreise wurde, wie auch die Jahre zuvor, mit Bussen der Fahrbereitschaft der RUB realisiert. Gewohnt haben wir in geräumigen 4-er Appartements im Club Nautica. Vom Balkon aus bot sich ein fantastischer Blick über die Bucht und den Hafen. Die Verpflegung hat jedes Appartement in Eigenregie organisiert. Wenn die Lust zu kochen mal nicht da war, gab es im Ortskern auch reichlich Auswahl an verschiedenen Tapas-Restaurants mit spanischen Delikatessen.  

Als Ausgangspunkt für die Tauchgänge dient die Tauchbasis Unisub. Insgesamt haben wir 10 Bootstauchgänge gemacht, die uns an viele verschiedene Tauchspots rund um die Medes-Inseln führten. Neben der felsigen Unterwasserlandschaft sind vor allem die unzähligen betauchbaren Höhlen, mit der absoluten „Delfingarantie“ ein Highlight der Tauchgänge.  Durch ein seit über 10 Jahren gültiges Fischfangverbot ist sowohl die Fauna als auch die Flora in diesem Gebiet unvergleichlich vielseitig. Neben verschiedenen Lippfischen und riesigen Zackenbarschen kann man auch unzähligen Muränen begegnen. Der taucherische Höhepunkt war der Nachttauchgang in der Bucht vor L`Estartit, bei dem man neben futuristischen Bärenkrebsen auch dutzenden Oktopussen in verschiedensten Größen begegnen kann.  

Nach fünf erlebnisreichen Tauchtagen haben wir die Woche auf der Dachterrasse mit Pool und Sicht über gesamte Bucht ausklingen lassen. Für diese Abschlussfeier steuerte jedes Appartement eine Kleinigkeit zu Essen und Trinken bei. Als ungeplante Überraschung fand an diesem Tag in L`Estartit ein Piratenfest in der Bucht statt, mit samt Aufführung und großem Abschlussfeuerwerk.

Nach diesem gelungen Abschluss machte sich unsere komplette Reisegruppe ein wenig Wehmütig aber voller Vorfreude auf die nächste Exkursion wieder auf den Heimweg nach Bochum.