Tauchexkursion 2015

Vom 25.09. - 01.10.2015 führte uns unsere Tauchexkursion wieder ins kleine Örtchen L'Estartit vor den Medas Inseln. Auch in diesem Jahr brachten uns drei Busse der Fahrbereitschaft der RUB gut und sicher an die Coasta Brava. Bei der Ankunft am Samstag lachte uns die spanische Sonne entgegen und bot uns wieder einen wunderschönen Ausblick auf unsere Tauchplätze für die nächsten Tage. Gewohnt haben wir in den Appartements des Club Nautica mit fantastischen Ausblick auf den Hafen und somit unseren Ausgangspunk für die kommenden Tauchausfahrten.

1965 ist die Zahl, die sowohl unsere Tauchbasis Unisub als auch die RUB miteinander verbindet. Beide feierten 2015 ihr 50 Jähriges bestehen. 

Nach 4 Tauchgängen war uns Petrus leider nicht mehr gut gestimmt und bescherte uns Wasser und Wind on mass. Bis zu 8m hohe Wellen sorgten leider dafür, dass an eine Bootsausfahrt und somit auch an Tauchgänge nicht mehr zu denken war. Die daraus resultierenden Tauchfreien Tage konnten der guten Stimmung in der Gruppe aber nichts anhaben, sodass alle sich den Gegebenheiten angepasst und ein alternatives Programm aufgestellt haben.

Das Wetter wurde besser, die Wellen jedoch nicht. Laut Wetterbericht sollten an unseren letzten beiden Tagen wieder Besserung eintreten, sodass die Abschlussfeier kurzerhand vorverlegt wurde um darauf die Tage vielleicht doch nochmal tauchen zu können.

Traditionell findet die Abschlussfeier immer auf der Dachterrasse des Club Nautica statt, wo jedes Appartement einen Teil an Getränken und Speisen zusteuert. Für unsere Neutaucher (die in diesem Jahr ihren CMAS* abgelegt haben) gab es noch die Tauchertaufe. 

Am nächsten Morgen gab es leider erneut die Ernüchterung weil der Wellengang immer noch zu stark war um sichere Tauchgänge durchzuführen zu können. Um trotzdem mal wieder ins Wasser zu kommen, war es uns möglich im Badebereich der Bucht "Orientierungstauchgänge" durchzuführen. Hier erlebten alle, die abgetaucht sind, was wirklich schlechte Sicht bedeutet. Somit lag die gesamte Hoffnung auf dem letzten Tag.

Freitag morgen, der Blick aus dem Fenster war vielversprechend. Um 10:00 Uhr legte unser Boot ab zum Tauchplatz an den Medas Inseln. Auch andere Boote fuhren mit uns raus. Das erste Boot am Platz schickte an einer Sicherungsleine einen Guide ins Wasser um die Sichtverhältnisse zu überprüfen. "20cm Sicht bis auf 10m Tiefe, danach 1-2m" Es sollte also nicht sein. Nach einer kleinen Rundfahrt um die Insel kehrten wir somit zurück in den Hafen. 

Sehr schade aber nicht zu ändern - Sicherheit geht vor, war die Devise. Somit machte sich die Gruppe abreise fertig und freut sich schon auf die Exkursion im nächsten Jahr.