Fortgeschrittene 1 Kurs (F1 / Brevetkurs)

Unser Fortgeschrittene 1 Kurs baut modular auf dem Anfängerkurs (CMAS*) auf.

Vor der Anmeldung zum CMAS** Kurs muss der F1 Kurs erfolgreich absolviert werden.

Die für die Zulassung zur CMAS** Prüfung notwendigen Brevets können in diesem Kurs erworben werden. 

 

Der Erwerb des Brevets Herz/Lungen Wiederbelebung (HLW) mit den zusätzlichen Bestandteilen Sauerstoffanwender und AED- Anwender (Automatisierter Externer Defibrillator) ist Bestandteil des F1 Kurses und bedarf keiner weiteren Freiwasserprüfung.

 

Die Theorie und einige Praxisbestandteile der Brevets Orientierung, Gruppenführung und ggfs. Nachttauchen werden ebenfalls im F1 Kurs unterrichtet. Allerdings ist jeweils eine zusätzliche Freiwasserprüfung an einem der Wochenenden in den Niederlanden für die Brevets Orientierung sowie Gruppenführung notwendig.

 

Folgend erhaltet ihr eine genauere Beschreibung der einzelnen Ausbildungen.



HLW / AED / O2

In diesem Kursteil werden grundlegende Kenntnisse für die Rettung eines Tauchers, der Ersten Hilfe sowie der Herz-Lungen-Wiederbelebung speziell bei Tauchunfällen vermittelt.

Zusätzlich werden die Hintergründe der Anwendung von medizinischem Sauerstoff erläutert und die Anwendung des AEDs (Automatisierter externer Defibrilator) trainiert.



Orientierung - Navigation

Hier werden die Möglichkeiten der Orientierung unter Wasser mit natürlichen und technischen Hilfsmitteln (Kompass, Tiefenmesser etc.) erlernt.

Das Wiederfinden des Ausgangspunktes mit einer ausreichenden Luftreserve ist das oberste Ziel bei einem Tauchgang!

Für eine entspanntere Prüfung empfehlen wir noch erst einige Tauchgänge zu absolvieren bevor man sich für die Prüfung anmeldet, sei es durch einen Tauchurlaub oder ein Spaßtauchwochenende in Holland. Je weniger man mit sich selbst beschäftigt ist, desto leichter fällt einem das Orientieren.

Zur Erlangung des Brevets sind zusätzlich einige Freiwassertauchgänge nötig, die an einem Ausbildungswochenende in Holland zu absolvieren und mit zusätzlichen Kosten verbunden sind.

 



Gruppenführung

Gruppenführung bedeutet das Leiten aller Mittaucher zum sicheren Tauchen von der Tauchgangsplanung über die Durchführung bis zur Nachbesprechung des Tauchgangs, also auch noch an der Oberfläche bis zum Betreten des Schiffs oder des Ufers.

Der Gruppenführer übernimmt die Verantwortung für die Sicherheit seiner Mittaucher und für sich selbst.

 

Zur Erlangung des Brevets sind zusätzlich einige Freiwassertauchgänge nötig, die an einem Ausbildungswochenende in Holland zu absolvieren und mit zusätzlichen Kosten verbunden sind.